KOTRA Korea News

KOTRA Korea News

KOTRA Korea News (11. Ausgabe)

SĂŒdkoreanische Apps belegten in acht europĂ€ischen LĂ€ndern den ersten Platz in den Google-Charts

HyperConnect gab bekannt, dass ‚Azar‘, eine von seinem Unternehmen betriebene Video-App, auf dem Google App-Marktplatz in acht europĂ€ischen LĂ€ndern, darunter Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Schweiz, Schweden, Spanien, Italien und die Niederlande, den ersten Platz im Verkauf im Bereich der Nicht-Spiel-App-Kommunikation belegt. Dies basiert auf den von der App-Analyseseite fĂŒr mobile Apps AppAnnie berechneten Rankings.

HyperConnect berichtet, dass das Geheimnis der Beliebtheit der Azar-App in ihrer grĂŒndlichen Lokalisierungsstrategie liegt. Seit Beginn seiner GrĂŒndung hat HyperConnect 20% seiner Mitarbeiter als AuslĂ€nder aus 20 LĂ€ndern, darunter Frankreich und der Tschechischen Republik, eingestellt, um den globalen Markt anzusprechen. Derzeit betreibt das Unternehmen lokale Tochtergesellschaften und BĂŒros in 8 LĂ€ndern, darunter Deutschland und die TĂŒrkei.

HyperConnect hat das Problem des kleinen Speichers und der langsamen Verarbeitungsgeschwindigkeit mobiler GerĂ€te durch seine selbst entwickelte KI (kĂŒnstliche Intelligenz)-Technologie verbessert. DarĂŒber hinaus unterstĂŒtzt es eine sofortige SprachĂŒbersetzungsfunktion, die eine reibungslose Kommunikation ohne Sprachbarrieren ermöglicht.

Das Wachstum der koreanischen Start-ups beschleunigt sich nicht nur bei Video-Apps, sondern auch bei Diensten, bei denen es keine anderen direkten Treffen gibt, wie zum Beispiel Boten fĂŒr Bildung und Zusammenarbeit.

Im Bildungsbereich ist das Edutech-Startup Mathpresso (Bildung + Technologie), das einen Suchdienst fĂŒr KI-Mathematiklösungen „Qanda“ betreibt, ein Vertreter.

Es ist ein Dienst, der innerhalb von 5 Sekunden eine Lösung bietet, indem er ein Problem fotografiert und veröffentlicht, dass die SchĂŒler nicht kennen. Es traf schnell die Nachfrage von SchĂŒlern auf der ganzen Welt, wo das persönliche Treffen mit Lehrern aufgrund von Schulschließungen schwierig war, sondern nur Online Unterricht existierte.

Mathpresso gab kĂŒrzlich bekannt, dass die App (Qanda) den ersten Platz in Thailands Google Play-Bildungskategorie belegt. Dies ist ein Erfolg unmittelbar nach der Veröffentlichung der thailĂ€ndischen Version im letzten Monat. Qanda geht es auch in Japan und Vietnam gut. Es kam im November 2018 nach Japan und erreichte innerhalb von 4 Monaten nach dem Start Platz 1 in der Bildung auf dem Google- und Apple-App-Markt.

Auf dem Messenger-Markt, auf dem Unternehmen von zu Hause aus arbeiten können, wachsen koreanische Startups auch in Übersee rasant. ‚JANDI‘, eine Messenger-App von Toss Lab, wurde kĂŒrzlich zur Nummer 1 in Taiwan. Das GeschĂ€ft wĂ€chst auch in Japan und Malaysia rasant.

Quelle 1

Wöchentliches Informationsformat von KOTRA Frankfurt EU HQ, Author ì†Ąêł„ìˆ™

KOTRA Korea News (10. Ausgabe)

Die sĂŒdkoreanische Firma Celltrion wird Ende des Jahres eine Eilgenehmigung fĂŒr die Zulassung einer Corona-Behandlung beantragen

Der Konzernchef der Celltrion-Gruppe, Herr Jeong-jin Seo, kĂŒndigte am 7. September an, dass er bereits Ende des Jahres eine Eilgenehmigung fĂŒr eine Antikörperbehandlung fĂŒr Corona 19 (eine neuartige Coronavirus-Infektion), die sich in der Entwicklung befindet, beantragen werde. Hierbei sagte Herr Seo, „Derzeit haben wir die klinische PrĂŒfung (Phase 1) zur Behandlung von COVID-19-Antikörpern begonnen und hoffen, ab Ende dieses Monats mit den klinischen PrĂŒfungen der Phasen 2 und 3 fortfahren zu können. Wenn die Wirksamkeit und Sicherheit in der zweiten Phase der klinischen Studien bestĂ€tigt wird, werden wir Ende des Jahres eine Eilgenehmigung beantragen.“ Zuvor hatte Celltrion im vergangenen Februar mit der Entwicklung eines Corona 19-Antikörperbehandlungs- und Diagnosekits begonnen. Im April entdeckte Celltrion Antikörper, die das Virus im Blut geheilter Menschen neutralisieren, und sicherte Testpersonen fĂŒr die Behandlung.

Celltrion startete letzten Monat eine klinische Studie mit ‚CT-P59‘, einer Corona19-Antikörperbehandlung fĂŒr gesunde Menschen am Chungnam National University Hospital. In Großbritannien lĂ€uft derzeit eine klinische Studie, auch in Phase 1, fĂŒr Patienten mit milden Corona 19-Symptomen.

Herr Seo fĂŒgte hinzu: „Wir glauben, dass die klinischen Studien der 3. Phase spĂ€testens im Mai nĂ€chsten Jahres enden und wir werden ab diesem Monat im Voraus mit der Massenproduktion beginnen, damit eine Massenversorgung in Korea möglich ist.“

Konzernchef Herr Seo betonte, dass eine frĂŒhzeitige Diagnose und Behandlung fĂŒr die weltweite Überwindung von COVID-19 am wichtigsten sind und zeigt sich zuversichtlich, dass Celltrion dabei eine SchlĂŒsselrolle spielen wird. Impfstoffe, die derzeit entwickelt werden, sind in ihrer Wirksamkeit immer noch unklar.

„Ganzvirus-Impfstoffe sind die besten Impfstoffe, aber sie können nur entwickelt werden, wenn Behandlungen verfĂŒgbar sind.“ Herr Seo ergĂ€nzt „Die genetisch rekombinierten und proteinrekombinierten Impfstoffe, die derzeit weltweit entwickelt werden, werden zu einer Art BrĂŒckenimpfstoff.

Er erklĂ€rte, dass sich das Virus stĂ€ndig verĂ€ndern und die Wahrscheinlichkeit der Bildung neutralisierender Antikörper 50% nicht ĂŒberschreiten wird, selbst wenn der Impfstoff erfolgreich entwickelt wird.

Herr Seo betonte „Das Beste in dieser Situation ist eine frĂŒhzeitige Diagnose und Behandlung, es ist am besten, Antikörperbehandlungen in einem frĂŒhen Stadium zu verabreichen. GlĂŒcklicherweise entwickelt Korea die weltweit fĂŒhrenden Antikörperbehandlungen und Medikamente fĂŒr das Blutsystem.“ Es ist geplant, ab diesem Monat LagerbestĂ€nde zu produzieren, um das Problem der Produktionsknappheit im Voraus zu lösen.

„Korea hat einen Anteil von 15% der weltweiten Produktion von Antikörpertherapien und Celltrion hat etwa die HĂ€lfte davon. Wir werden in diesem Jahr mit der Lagerbestandsproduktion beginnen und diese sofort nach Abschluss der klinischen Studie zur VerfĂŒgung stellen.“ Er betonte, dass Korea das Land mit der schnellsten Entwicklung der Corona-Behandlung und der stĂ€rksten ProduktionskapazitĂ€t sei.

Quelle 1

Wöchentliches Informationsformat von KOTRA Frankfurt EU HQ, Author ì†Ąêł„ìˆ™

KOTRA Korea News (9. Ausgabe)

SKT und die Shinhan Bank fĂŒhren 5G MEC Technologie in die Finanzbranche ein

SK Telecom und die Shinhan Bank fĂŒhren die 5G Mobile Edge Computing (MEC) Technologie bei zukĂŒnftigen Finanzdienstleistungen ein, um InnovationsfĂŒhrerschaft zu ĂŒbernehmen.

SK Telecom gab am 1. September bekannt, mit der Shinhan Bank ein MOU fĂŒr die „Partnerschaft zur gemeinsamen Entdeckung von 5G MEC-basierten zukĂŒnftigen Finanzdienstleistungen“ abgeschlossen hat. Durch diese Zusammenarbeit bauen die beiden Unternehmen ein gemeinsames Modell fĂŒr Forschungs- und Entwicklungszusammenarbeit fĂŒr kĂŒnftige Finanzdienstleistungen auf, die 5G MEC-Technologie einsetzen. Damit erhoffen sie, neue GeschĂ€ftsmöglichkeiten auf der Grundlage neuer digitaler Technologien zu entdecken, und unterstĂŒtzen auch Fintech und Startups im Zusammenhang mit Zukunftstechnologien im 5G und AI (kĂŒnstliche Intelligenz) Bereich. Es ist geplant, die Aktivierung des Innovationsökosystems gemeinsam zu fördern.

SK Telecom und Shinhan Bank haben das Myeongdong-GebĂ€ude der Shinhan Bank in ‚Expace (Experience Space)‘ umgebaut. Dies ist ein reprĂ€sentatives Beispiel fĂŒr eine gemeinsame Forschungs- und Entwicklungszusammenarbeit fĂŒr kĂŒnftige Finanzdienstleistungen, bei denen die 5G MEC-Technologie angewendet wird. Das GebĂ€ude soll in einen Raum verwandelt werden, in dem die Kunden innovative Finanztechnologien erleben können.

Die beiden Unternehmen legten einen Entwurf vor, um im 5. Stock von „Expace“ einen „5G MEC-basierten PrĂŒfstand“ einzurichten. Um hier gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in Bezug auf kĂŒnftige Finanzdienstleistungen durchzufĂŒhren auf die die 5G-Technologie angewendet werden soll und als Ausgangspunkt fĂŒr kĂŒnftige Finanzdienstleistungen.

Im „PrĂŒfstand“ ist geplant, Finanzdienstleistungen, die auf IT-Technologien wie 5G und kĂŒnstlicher Intelligenz (AI) aufgebaut sind zu testen, um sie kĂŒnftig in allen Filialen der Shinhan Bank anzuwenden. Basierend auf der fortschrittlichen QuantenverschlĂŒsselungstechnologie von SKT werden die beiden Unternehmen auch einen neuen Quantensicherheits-Mobile-Banking-Dienst prĂŒfen, der einen Quanten-Zufallszahlengenerator auf die mobile Anwendung „SoL“ der Shinhan Bank anwendet. Beide Unternehmen planen, neue GeschĂ€ftsmöglichkeiten auf der Grundlage neuer digitaler Technologien zu entwickeln.

Durch die Kombination der Kommunikationsdaten von SK Telecom und der Finanzdaten der Shinhan Bank werden Startups bei der Entwicklung neuer Dienste und Produkte unterstĂŒtzt. Yoo Young-sang, CEO von SK Telecom, sagte: „FĂŒr einen innovativen Service, der Kommunikation und Finanzen mit IKT-Technologie (Informations- und Kommunikationstechnologie) kombiniert, ist die Zusammenarbeit mit kompetenten GeschĂ€ftspartnern unerlĂ€sslich.“

„Wir werden unseren Kunden durch innovative Dienstleistungen, die fortschrittliche (ICT) Informations- und Kommunikationstechnologien wie kĂŒnstliche Intelligenz und Big Data kombinieren, neue Services anbieten können.“ Park Woo-hyuk, VizeprĂ€sident der Shinhan Bank, ergĂ€nzte: „Mit dieser Zusammenarbeit bieten wir Kunden der Shinhan Bank differenzierte Services und vereinfachte Finanztransaktionsprozesse an. Insbesondere werden wir weiterhin innovative Dienstleistungen entwickeln, indem wir die FĂ€higkeiten von Big Data und kĂŒnstlicher Intelligenz jedes Unternehmens sammeln.“

Quelle 1

Neues wöchentliches Informationsformat von KOTRA Frankfurt EU HQ, Author ì†Ąêł„ìˆ™

KOTRA Korea News (8. Ausgabe)

UnterstĂŒtzung von PrĂ€sident Moon fĂŒr den 3. Nachtragshaushalt, VerstĂ€rkung der Wirtschaftshilfen

PrÀsident Moon Jae-in sagte am 25. August im Zusammenhang mit dem Einbruch der WirtschaftstÀtigkeit nach der erneuten Verbreitung der Coronavirus-Infektion:

„Durch die unvermeidlichen Corona Maßnahmen werden die wirtschaftlichen Schwierigkeiten zunehmen, wenn die zweite Stufe der sozialen Distanzierung verlĂ€ngert wird“, und fĂŒgte hinzu: „Eine erfolgreiche PrĂ€vention von Infektionskrankheiten ist der Weg, um die Wirtschaft zu retten“.

PrĂ€sident Moon leitete die Sitzung des Staatsrates, die an diesem Tag im PrĂ€sidentenpalast  abgehalten wurde, und deklarierte: „Als sich CoVid-19 erneut ausbreitete, haben wir sowohl in der Wirtschaft als auch in der SeuchenbekĂ€mpfung „Alarmstufe Rot“ erreicht“ und ergĂ€nzte: „Die Wirtschaft sollte sich im dritten Quartal erholen, aber der erneute Ausbruch es Virus ist ein DĂ€mpfer und wir sind besorgt ĂŒber weitere wirtschaftliche Schwierigkeiten.“

PrĂ€sident Moon forderte, diesmal Gegenmaßnahmen vorzubereiten, basierend auf der Erfahrung, dass die Harmonie zwischen CoVid-19 Maßnahmen und Wirtschaft in der Vergangenheit erfolgreich war. PrĂ€sident Moon erklĂ€rte: „WĂ€hrend die CoVid-19 Maßnahmen verstĂ€rkt wurden, wurden mutige und rasche wirtschaftliche Sofortmaßnahmen ergriffen.“ Er bestĂ€tigte ein zusĂ€tzliches Budget fĂŒr drei Hilfsmaßnahme-Runden im Wert von 277 Billionen Won (ca. 197 Milliarden Euro). Zu den Wirtschaftshilfen sagte er: „Die Maßnahmen haben wesentlich zur Aufrechterhaltung der BeschĂ€ftigung, zur Erhaltung des Lebensunterhalts der schutzbedĂŒrftigen Personen und zur Beseitigung des finanziellen Mangels an kleinen und mittleren GeschĂ€ftsleuten und Unternehmen beigetragen.“ PrĂ€sident Moon fuhr fort: „Wir werden die Auswirkungen der Umsetzung der zweiten Stufe der sozialen Distanzierung auf die Wirtschaft und den Lebensunterhalt der Menschen ĂŒberprĂŒfen und gegebenenfalls bestehende Wirtschaftshilfen verstĂ€rken.“

Es wird darĂŒber spekuliert, dass ein zusĂ€tzliches 4. Nachtragsbudget beschlossen wird, sollten die bisherigen Maßnahmen zur Rettung der Wirtschaft nicht greifen. PrĂ€sident Moon bat auch um UnterstĂŒtzung fĂŒr SchutzbedĂŒrftige, kleine und mittlere GeschĂ€ftsleute sowie SelbststĂ€ndige.

Quelle 1

Neues wöchentliches Informationsformat von KOTRA Frankfurt EU HQ, Author ì†Ąêł„ìˆ™

KOTRA Korea News (7. Ausgabe)

„Koreanische HaushaltsgerĂ€te“, Samsung und LG erhielten in diesem Jahr die beste Bewertung in der Kundenzufriedenheits-bewertung.

Samsung Electronics und LG Electronics haben in diesem Jahr bei der Bewertung der Kundenzufriedenheit, die von JD Power, einem fĂŒhrenden US-amerikanischen Marktforschungsinstitut, durchgefĂŒhrt wurde, alle SpitzenplĂ€tze nach Kategorien belegt.

Laut Yonhap News gab JD Power die Ergebnisse einer Zufriedenheitsumfrage bekannt, die am 24.07.2020 unter Verbrauchern durchgefĂŒhrt wurde. Es wurden Leute befragt, die seit dem zweiten halben Jahr 2019 KĂŒhlschrĂ€nke, Waschmaschinen und KochgerĂ€te gekauft und verwendet haben.

Samsung Electronics belegte in acht Kategorien den ersten Platz, darunter GeschirrspĂŒler, Mikrowellenherde, freistehende Herde, Side by Side KĂŒhl-Gefrier-Kombination, normale KĂŒhlschrĂ€nke, Trommelwaschmaschinen, automatische Waschmaschinen und Trockner. Zum zweiten Mal in Folge belegte Samsung Electronics den ersten Platz in den meisten Bereichen und gewann die „Comprehensive Championship“.

LG Electronics belegte in drei Kategorien den ersten Platz: zweitĂŒrige KĂŒhlschrĂ€nke, Kochfelder und Herde. Wohingegen Samsung Electronics belegte in diesen Bereichen den zweiten oder dritten Platz in der Spitzengruppe.

JD Power wurde 1968 gegrĂŒndet und fĂŒhrt jedes Jahr Umfragen zur Kundenzufriedenheit in den Bereichen Automobile, HaushaltsgerĂ€te und Gesundheitswesen. Bei HaushaltsgerĂ€ten bewerten Tausende von Verbrauchern Leistung, Preis, Design und Dienstleistungen umfassend und legen die Ergebnisse offen.

Quelle 1

Neues wöchentliches Informationsformat von KOTRA Frankfurt EU HQ, Author ì†Ąêł„ìˆ™

KOTRA Korea News (6. Ausgabe)

Zusage von 160 Billionen Won (ca. 115,2 Mrd. Euro) fĂŒr den „Koreanischen New Deal“ und Schaffung von 1,9 Millionen ArbeitsplĂ€tzen geplant

PrĂ€sident Moon Jae-in sagte im Zusammenhang mit der koreanischen Version des neuen Deals am 14. Juli: „Die ErklĂ€rung von ‚Koreas großem Übergang‘ zu einem fĂŒhrenden Staat. Wir schaffen Koreas neues 100-jĂ€hriges Design“, Zudem fĂŒgte er hinzu „Die Regierung wird 114 Billionen Won (ca. 82 Mrd. Euro) direkt in die koreanische Version des neuen Deals investieren. Bis 2025 werden 1,9 Millionen neue ArbeitsplĂ€tze geschaffen.“

PrĂ€sident Moon stellte die koreanische Version des New Deal vor: „Die 4. industrielle Revolution und die digitale Zivilisation haben bereits begonnen, die Zukunft der Menschheit.“ DarĂŒber hinaus sagte er: „Basierend auf dem starken Netz fĂŒr BeschĂ€ftigung und soziale Sicherheit werden wir einen digitalen neuen Deal und einen grĂŒnen neuen Deal vorbereiten und uns als fĂŒhrendes Land weiterentwickeln, das dem weltweiten Trend voraus ist.“

Er fuhr fort „Die Regierung hat 10 reprĂ€sentative Projekte ausgewĂ€hlt, die in der koreanische Version des neuen Deals in den digitalen und grĂŒnen neuen Deals realisiert werden. Diese Großprojekte sind △ Data Dam △ KĂŒnstliche Intelligenz (KI) △ Intelligente medizinische Infrastruktur △ GrĂŒner Umbau △ GrĂŒne Energie △ Umweltfreundliche ZukunftsmobilitĂ€t △ GrĂŒne Smart School △ Digital Twin △ SOC-Digitalisierung △ Smart Green IndustriegebĂ€ude.“

PrĂ€sident Moon fĂŒgte hinzu: „In der Amtszeit unserer Regierung werden die Menschen die VerĂ€nderung mit eigenen Augen sehen können.“ Die Regierung plant, bis 2025 114 Billionen Won (ca. 82 Mrd. Euro)  direkt in die koreanische Version des neuen Deals zu investieren und insgesamt rund 160 Billionen Won (ca. 115,2 Mrd. Euro)  fĂŒr den Privatsektor und die lokalen Regierungen einzusetzen. Bis zum letzten Jahr der Moon Jae-in-Regierung im Jahr 2022 werden insgesamt 68 Billionen Won (ca. 48,9 Mrd. Euro) investiert, darunter 49 Billionen Won (ca. 35,2 Mrd. Euro) von der Staatskasse. Gleichzeitig sagte PrĂ€sident Moon, dass mit der koreanischen Version des neuen Abkommens bis 2022, 890.000 neue ArbeitsplĂ€tze und bis 2025 1,9 Millionen neue ArbeitsplĂ€tze geschaffen werden.

Neben den Wachstumsstrategien von Digital New Deal und Green New Deal kĂŒndigte der PrĂ€sident auch PlĂ€ne zur StĂ€rkung des sozialen Sicherheitsnetzes an. Er sagte: „Die koreanische Version des New Deal ist der neue Gesellschaftsvertrag der Republik Korea. Selbst wenn eine Krise zuschlĂ€gt, sollte niemand fallen und jeder sollte koexistieren können. Wir werden das Arbeitsschutznetz und das soziale Sicherheitsnetz stĂ€rker machen und aktiv in Menschen investieren.“

Quelle 1

Neues wöchentliches Informationsformat von KOTRA Frankfurt EU HQ, Author ì†Ąêł„ìˆ™

KOTRA Korea News (5. Ausgabe)

Wird die Rezession aufgrund von Covid 19 enden? – Die Exporte gingen Anfang Juli um 1,7% zurĂŒck

Erholung des Schiffbau- und Halbleiter-Pkw-Exports, Die Exporte in die USA und nach China nehmen zu

Positive und negative Meinungen durch den Einbruch bei Raffinerien und Autoteilen

Der koreanische Zolldienst gab am 13. Juli bekannt, dass die Exporte zwischen dem 1. und 10. Juli 13,3 Mrd. USD betrugen, ein RĂŒckgang von 1,7% gegenĂŒber dem Vorjahreszeitraum. Nach Artikeln stiegen die Exporte wichtiger Produkte wie Halbleiter (7,7%), Personenkraftwagen (7,3%) und Schiffe (307,0%). Die seit einiger Zeit schleppenden Pkw-Exporte haben sich erholt.

Andererseits gingen die Exporte von Erdölprodukten (-42,2%) aufgrund des RĂŒckgangs der internationalen Ölpreise zurĂŒck, und der Export von drahtlosen KommunikationsgerĂ€ten (-9,7%) und Autoteilen (-34%) war ebenfalls niedriger.

Nach LĂ€ndern nahmen die Exporte an wichtige Handelspartner wie China (9,4%), die USA (7,3%) und Vietnam (4,1%) zu. Die Exporte nach Japan (-20,8%), Hongkong (-6,9%) und Westasien (-32,0%) gingen jedoch zurĂŒck. Die Gesamtimporte vom 1. bis 10. Juli beliefen sich auf 14,1 Mrd. USD, ein RĂŒckgang von 9,1% gegenĂŒber dem Vorjahreszeitraum.

Im Detail: Halbleiter (6,9%), GerĂ€te zur Herstellung von Halbleitern (85,1%), GerĂ€te fĂŒr die drahtlose Kommunikation (29,9%) und Importe nahmen zu, Rohöl (-32,6%), Maschinen (-12,9%), Gas (-3,2%) gingen zurĂŒck. Nach LĂ€ndern nahmen die Importe aus Taiwan (22,4%) und Vietnam (0,7%) zu. Nach China (-1,3%), in die EU (-11,9%), nach Westasien (-18,5%) und in die Vereinigten Staaten (-12,9%) gingen sie jedoch zurĂŒck.

Lee Sang-jae, ein Forscher bei Eugene Investment & Securities, sagte: „In der zweiten HĂ€lfte dieses Jahres wird sich die Wirtschaft der IndustrielĂ€nder gegenĂŒber der ersten HĂ€lfte verbessern. Es besteht die Möglichkeit, dass sich dies positiv auf die koreanischen Exporte auswirkt.

Die Exporte in der zweiten JahreshĂ€lfte werden um 3,2% zurĂŒckgehen und sich gegenĂŒber der ersten JahreshĂ€lfte verbessern, in der sie sich um 11,2% verringert haben.“

Quelle 1

Quelle 2

Neues wöchentliches Informationsformat von KOTRA Frankfurt EU HQ, Author ì†Ąêł„ìˆ™

KOTRA Korea News (4. Ausgabe)

Samsung und LG Electronics kamen trotz der Auswirkungen der Corona Krise ĂŒberraschend gut durch das zweite Quartal, verbuchen deutlich höheren operativen Gewinn.

Samsung Electronics und LG Electronics trotzten der Erwartung, dass sie wegen Covid19 im zweiten Quartal schwache Quartalergebnisse liefern wĂŒrden, und verzeichneten ĂŒberraschend starke Ergebnisse, die die Marktprognosen ĂŒbertrafen. Samsung Electronics erzielte einen Operativen Gewinn von 8.1 Billionen KRW (etwa 6 Milliarden Euro) und ĂŒbertraf damit die Marktprognose deutlich.

LG Electronics hat auch in der Corona Krise seine StĂ€rke unter Beweis gestellt. Der operative Gewinn von 493.1 Mrd. KRW (364.5 Millionen Euro) ĂŒbertraf ebenfalls die Prognose der Analysten. Der Gewinneinbruch endete im ersten Quartal und nicht im zweiten Quartal, und im dritten Quartal werden die Gewinne vermutlich noch weiter steigen.

Mit Blick auf die Zwischenergebnisse der beiden ersten Quartale, die die beiden Unternehmen am 07.07.2020 angekĂŒndigt hatten, ĂŒbertrafen sowohl Samsung Electronics als auch LG Electronics die durchschnittliche SchĂ€tzung der Wertpapieranalysten.

Der ursprĂŒnglich als schleppend prognostizierte GeschĂ€ftsbereich fĂŒr Smartphones und HaushaltsgerĂ€te erzielte bei geringeren Marketingkosten und relativ hoher Nachfrage bessere Ergebnisse als erwartet.

Der operative Gewinn von Samsung Electronics stieg im zweiten Quartal gegenĂŒber dem Vorjahreszeitraum um 22.73% auf 8.1 Billionen Won(etwa 6 Mrd. Euro), und der Umsatz ging um 7.36% auf 52 Billionen Won(etwa 38.5 Mrd.Euro) zurĂŒck.

Die Leistung von Samsung Electronics ist hauptsĂ€chlich auf den Halbleitereffekt zurĂŒckzufĂŒhren, bei dem die Halbleiter die schlechte Leistung in anderen Sektoren ausglichen.

Die Branche spekuliert, dass einmalige Gewinne erzielt wurden, weil Apple, ein Kunde von Samsung, eine Art Ausgleich fĂŒr den RĂŒckgang der Nachfrage nach flexiblen OLED-Panels (Organic Light Emitting Diode) aufgrund der schleppenden iPhone-VerkĂ€ufe gezahlt hat. Im Bereich TV und HaushaltsgerĂ€te (CE) war der NachfragerĂŒckgang aufgrund der Wiedereröffnung von Offline-GeschĂ€ften in Nordamerika und Europa, die direkt von Covid 19 betroffen waren, begrenzt.

Es wird geschÀtzt, dass der Betriebsgewinn des Unternehmens im Einklang mit der hohen Nachfrage und der PrÀmiennachfrage in Korea um mehr als 600 Milliarden Won(etwa 450 Mio. Euro) gestiegen ist.

Die Halbleitersparte, die fĂŒr die UnterstĂŒtzung des Ergebnisses von Samsung Electronics von zentraler Bedeutung ist, erzielte im zweiten Quartal einen Betriebsgewinn von 5 Billionen Won(etwa 3.7 Mrd. Euro). Es wird geschĂ€tzt, dass der Gewinn den höchsten Stand seit dem vierten Quartal 2018 erreicht hat.

Selbst wenn Samsung Electronics im zweiten Quartal einmalige Gewinne ausschloss, waren die Auswirkungen der Corona Krise begrenzt, da der Betriebsgewinn mehr als 7 Billionen Won(etwa 5.2 Mrd. Euro) betrug, erklÀrten Branchenkenner.

LG Electronics erzielte einen Betriebsgewinn von 493.1 Milliarden Won(etwa 370 Mio. Euro) und einen Umsatz von 12.8 Billionen Won(etwa 9.5 Mrd. Euro). Das Betriebsergebnis und der Umsatz gingen gegenĂŒber dem Vorjahreszeitraum um 17,9% bzw. 24,4% zurĂŒck.

Insbesondere wurde geschĂ€tzt, dass der Betriebsgewinn von LG Electronics fĂŒr HaushaltsgerĂ€te (H & A) mehr als 500 Milliarden Won(etwa 400 Mio. Euro) betrug. LG Electronics hatte wie Samsung Electronics ein Problem wegen der Schließung des globalen UnterhaltungselektronikgeschĂ€fts, aber die Online-VerkĂ€ufe boomten. Insbesondere der Verkauf von HaushaltsgerĂ€ten im Zusammenhang mit Gesundheit und Hygiene wie Trocknern und BekleidungsdesinfektionsgerĂ€ten ist klar gestiegen.

Die Smartphone-Sparte (MC) setzte ihr Defizit fort, die mittlerweile 21 Quartale in Folge andauert. Dank der EinfĂŒhrung des neuen Produkts ‚Velvet‘ wurde das Defizit allerdings verringert und der Umsatz gesteigert. In den letzten zwei Monaten, als der Boykott chinesischer Kampagnen in Indien stark war, haben Untersuchungen gezeigt, dass die Smartphone-VerkĂ€ufe von LG Electronics im Vergleich zum Vorjahr um das Zehnfache gestiegen sind.

Das GeschĂ€ft mit Autoteilen (VS) hat schĂ€tzungsweise 100 Milliarden Won(etwa 75 Mio. Euro) an Verlusten aufgrund der Fabrik-Schließungen der Automobilhersteller eingefahren.

Die Analysten gehen davon aus, dass sich das Defizit im dritten Quartal verringern wird, wenn sich die Situation im Automobilmarkt verbessert. Hyung-Woo Park, Analyst bei bei Shinhan Financial Investment, sagte: „Der Umsatz im dritten Quartal wird von den Marketingkosten abhĂ€ngen“.

 Aufgrund der in der ersten HÀlfte der Halbleitersparte von Samsung Electronics angesammelten LagerbestÀnde werden die Halbleiterpriese in der zweiten HÀlfte voraussichtlich sinken.

Neues wöchentliches Informationsformat von KOTRA Frankfurt EU HQ, Author ì†Ąêł„ìˆ™

 

KOTRA Korea News (3. Ausgabe)

Wenn Sie eine Idee haben, können Sie jederzeit einen Halbleiterchip entwerfen. Ab Juli werden 100 Milliarden Won-Fonds investiert, um Fabless zu unterstĂŒtzen. 

Die sĂŒdkoreanische Regierung hat den Betrag von 1 Billion KRW(etwa 750 Mio. Euro) fĂŒr die Entwicklung intelligenter Halbleiter der nĂ€chsten Generation zugesagt. Das „System Semiconductor Design Support Center“, das vielversprechende koreanische Fabless-Unternehmen (Halbleiter-Design) entdeckt und fördert, wurde am 29.06.2020 offiziell eröffnet.

Das Design Support Center befindet sich im ersten Stock des Gyeonggi Business Growth Centers in Pangyo und ist eine „allgemeine Wachstumsplattform“, die vom Fabless Start bis zum Wachstum alles aus einer Hand bietet. Es wurde als Folgemaßnahme zu der von der Regierung im April letzten Jahres angekĂŒndigten “ System Semiconductor Vision und Strategie “ vorbereitet.

Es ist nun jederzeit möglich, ein Chip-Design mit dem Halbleiter-Design-Tool (EDA) kostenlos zu entwerfen. Der Halbleiterhersteller ĂŒbernimmt auch die Kosten fĂŒr die Implementierung eines von Fabless als Prototyp entworfenen Chips.

DarĂŒber hinaus werden die Entwicklungskosten fĂŒr Kommerzialisierung und Generalisierung gesponsert, um inlĂ€ndische Fabless-Halbleiter-Design-Assets (IP und geistiges Eigentum) zu entwickeln und die inlĂ€ndische IP-Nutzung zu erweitern. Das Zentrum wĂ€hlt derzeit 9 Unternehmen aus den Bereichen AI (KĂŒnstliche Intelligenz), Touch-IC(Integrierter Schaltkreis) und autonomer Sensor aus, um das Chipdesign in BĂŒrorĂ€umen zu unterstĂŒtzen. Bis zum nĂ€chsten Jahr sollen 11 weitere Unternehmen ausgewĂ€hlt werden.

ZusĂ€tzlich zu den BĂŒrorĂ€umen, in denen Mieter BĂŒros mietfrei nutzen, bietet es ein „offenes Labor“, das von jedem potenziellen Unternehmer oder Einzelunternehmer kostenlos genutzt werden kann. An der Eröffnungsfeier nahmen mehr als 20 Personen teil, darunter Seong, Yunmo, der Minister fĂŒr Handel, Industrie und Energie und Jang, Seokyoung, der Vizeminister fĂŒr Wissenschaft und Technologie. Die Teilnehmer teilten auf der Konferenz nach der Eröffnungsfeier die Vision und den Strategiefortschritt des Systemhalbleiters fĂŒr das vergangene Jahr mit.

Das Ministerium fĂŒr Handel, Industrie und Energie und das Ministerium fĂŒr Wissenschaft und Technologie fördern das Entwicklungsprojekt fĂŒr intelligente Halbleitertechnologie der nĂ€chsten Generation mit insgesamt 1 Billion Won(etwa 750 Mio. Euro) in den Jahren 2020-29.

Der Minister fĂŒr Handel, Industrie und Energie, Seong, Yunmo, sagte: „Die koreanische Regierung wird die Verbindung zwischen Nachfrageunternehmen und Fabless und Fabless-Foundry stĂ€rken und die WettbewerbsfĂ€higkeit der Industrie durch professionelle Ausbildung und Forschung unterstĂŒtzen, damit Korea bei den Systemhalbleitern die globale FĂŒhrungsrolle ĂŒbernehmen kann.“

 

Quelle zum Bericht

Neues wöchentliches Informationsformat von KOTRA Frankfurt EU HQ, Author ì†Ąêł„ìˆ™

KOTRA Korea News (2. Ausgabe)

Hyundai und LG diskutieren zukĂŒnftige Kooperation im Batteriebereich

LG Chem diskutierte mit Hyundai Motor Group ĂŒber die Technologie und Entwicklungsrichtung zukĂŒnftiger Batterien wie langlebiger Batterien, Lithium-Schwefel-Batterien und von ihnen entwickelter Festkörperbatterien, und die CEO’s der beiden Unternehmen diskutierten die Möglichkeiten zur Zusammenarbeit.

Langlebige Batterien halten etwa fĂŒnfmal lĂ€nger anhĂ€lt als normale Batterien, und da fĂŒr deren Produktion keine seltenen Metalle verwendet werden, weist es eine hervorragende preisliche WettbewerbsfĂ€higkeit auf. Wenn diese Batterie in einem Elektrofahrzeug verwendet wird, kann die Laufleistung erheblich erhöht werden.

Die Hyundai Motor Group verwendet die Batterien von LG Chem sowohl fĂŒr die Hybridautos von Hyundai und Kia als auch fĂŒr „Kona Electric“ und „Ionic Electric“ von Hyundai Motors.

Laut EV Sales, einem globalen Magazin fĂŒr Elektrofahrzeuge, haben Hyundai und Kia im ersten Quartal dieses Jahres insgesamt 24.116 Elektrofahrzeuge verkauft.

Sie belegten den vierten Platz nach Tesla (88,400), Renault-Nissan Alliance (39,355) und Volkswagen Group (33,846).

Hyundai und Kia planen, bis zum Jahr 2025 insgesamt 44 neue Modelle zu prÀsentieren, die auf  umweltfreundlicher Technologie basieren. 23 Modelle davon sollen Elektrofahrzeuge sein.

Hyundai Motors setzte sich das Ziel, im Jahr 2025 560.000 Elektro- und Wasserstofffahrzeuge zu verkaufen und der drittgrĂ¶ĂŸte Autobauer der Welt zu werden.

Kia Motors plant, den weltweiten Marktanteil von Elektroautos von 2,1% im Vorjahr auf 6,6% im Jahr 2025 zu erhöhen.

In den letzten 30 Jahren hat LG Chem durch proaktive Forschung und Entwicklung sowie Investitionen mehr als 17.000 Patente fĂŒr Batterien von Elektrofahrzeugen erhalten und verfĂŒgt nun ĂŒber die weltweit beste Technologie.

Laut dem Marktforschungsunternehmen SNE Research hat LG Chem von Januar bis April dieses Jahres mit einem Marktanteil von 25,5% den Spitzenplatz im weltweiten Einsatz von Elektrofahrzeugbatterien bei kombinierten Elektroautobatterien belegt.

Quelle zum Bericht

Neues wöchentliches Informationsformat von KOTRA Frankfurt EU HQ, Author ì†Ąêł„ìˆ™

KOTRA Korea News (1. Ausgabe)

Die Coronakrise und der Handelskonflikt zwischen USA und China beeinflusst die koreanische Wirtschaft massiv – die Diversifizierung der ExportmĂ€rkte ist notwendig

Der Verband der koreanischen Industrie (FKI) hielt ein Treffen mit Experten ab, um Gegenmaßnahmen der koreanischen Unternehmen im Handelskrieg zwischen den USA und China vorzubereiten.

Die koreanische Wirtschaft befindet sich in einer schwierigen Lage, da der Konflikt zwischen den USA und China durch die Coronakrise erneut verstĂ€rkt wird. Experten waren der Meinung, dass die Hegemonie ĂŒber die IT-Technologien der Schwerpunkt des Konfliktes sei.

Im vergangenen Monat hat das US-Handelsministerium neue Sanktionen verhÀngt, die Huawei daran hindern sollen, proprietÀre Halbleiterkomponenten herzustellen.

Lee Joo-wan, ein wissenschaftlicher Mitarbeiter am POSCO Research Institute, befĂŒrchtete, dass die Sanktionen der USA gegen Huawei einen negativen Einfluss auf koreanische Unternehmen haben könnten.

Dieser Konflikt hat Vor- und Nachteile fĂŒr Korea. Korea könnte IT-GerĂ€te und -Materialien nach China liefern und Halbleiterfabriken in den USA herstellen, aber es besteht auch die Möglichkeiten, dass beide LĂ€nder politischen Druck auf Korea ausĂŒben.

Wie aus der unteren Tabelle ersichtlich wird, betrÀgt der Anteil der koreanischen Exporte nach China und in den USA etwa 45%.

 

Anteil von China und USA am koreanischen Export


Quelle: Der Verband der koreanischen Industrie(FKI)

Es wurde diagnostiziert, dass sich der Protektionismus aufgrund der Corona Krise verstÀrkt, und dass sich die neue Situation insgesamt negativ auf die koreanische Wirtschaft auswirkt, auch weil der Konflikt zwischen China und den Vereinigten Staaten könnte im dritten Quartal schlimmer werden könnte.

Experten rieten, die MĂ€rkte fĂŒr den Export zu diversifizieren und eine Handels- und Investitionsstrategie zu entwickeln, die „Reshoring“, also die RĂŒckverlagerung der Produktion und Dienstleistungen nach Korea betont. „Lokale“ Produktion soll statt der „globalen“ Produktion verstĂ€rkt werden.

Daher riet Jeon Byung Seo, der Direktor der „China Economy Finance Institute“, dass die koreanischen Unternehmen die Produktion in China zurĂŒckfahren sollten, und sich darauf konzentrieren sollten, dort KonsumgĂŒter und Dienstleistungen abzusetzen.

 

Neues wöchentliches Informationsformat von KOTRA Frankfurt EU HQ, Author ì†Ąêł„ìˆ™